Erdbeer-Rhabarber-Torte

Nachdem diese Torte bei unserem Mitmach-Brunch so gut ankam und wieder Feiertage vor der Tür stehen hier also diese besondere Köstlichkeit. Sie ist zwar aufwändig, aber gut machbar, auch wenn die Zutatenliste einschüchternd erscheinen kann – und die Mühen ist sie absolut wert! :)

erdbeer-rhabarber-torte-oben_u

Erdbeer-Rhabarber-Torte von Veganpassion

Kompott:
500g Erdbeern
500g Rhabarber
6 EL Zucker
2 Pck. Tortenguss
1/2 TL gemahlene Vanille (von Naturata)

Erdbeeren entstielen und würfeln. Rhabarber schälen und ebenfalls würfeln.
Die Zutaten unter rühren gemeinsam aufkochen und solange Köcheln lassen, bis der Rhabarber zerfällt.

Sahnecreme:
300ml Soyatoo Schlagsahne
3 EL Sojajoghurt
1/2 TL gemahlene Vanille
1/2 Schale einer Zitrone, gerieben oder 2 EL Zitronensaft
3 EL Sahnesteif
1 Prise Salz
5-6 EL Zucker
1-2 Pck Vanillezucker

Die Sahne unter Zugabe von Zucker, Salz, Vanille, Sahnesteif und Zitronensaft steif schlagen. Dann den Joghurt unterheben und kühl stellen.

Biskuitboden:
Entweder ihr backt 2 mal die Hälfte oder ihr nehmt die angegebene Menge und schneidet später den Biskuit in 2 Hälften (so hab ichs gemacht. Das dauert nicht so lange und spart Energie)

230g Mehl
100g Zucker
1 Pck. Backpulver
40g Öl
240ml Sprudel
1 Prise Salz
1 Messerspitze Vanille
1/2 Zitronenschale, gerieben

Die Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und in eine gefettete und gemehlte Springform (etwa 26cm Durchmesser) geben. Bei 160° Umluft ca 30 Minuten backen.

Nussboden:
Den habe ich zuletzt gebacken, damit ich ihn gleich in der Form lassen kann und alle anderen Cremes und Böden daraufschichten kann, ohne ihn zu bewegen.

90g gemahlene Mandeln
75g Margarine
50g Zucker
50g Mehl
1 Msp. Backpulver, etwas Vanille

Die Margarine mit dem Zucker schaumig schlagen. Mandeln, Mehl, Backpulver und Vanille zugeben und mit einer Gabel zu einem Teig formen. Den Teig in einer gefetteten und bemehlte Form flach drücken und etwa eine halbe Stunde kalt stellen. Anschließend bei 160° Umluft etwa 20 Minuten backen.

Vanillecreme:
3/4 Pck. Vanillepuddingpulver
250ml Soja- oder Reismilch
3 EL Zucker
2-3 EL Margarine

Die Milch mit der Margarine in einem kleinen Topf erhitzen. Das Puddingpulver und den Zucker mit ein paar Esslöffeln der Milch verrühren, dann unter heftigem Rühren in die kochende Milch geben. Kurz köcheln lassen und vom Herd nehmen. Unter Rühren abkühlen lassen.

Außerdem braucht ihr:
2EL Aprikosenmarmelade
50g Mandelblättchen

Im Originalrezept wird nun folgendermaßen geschichtet:

Sahne
Kompott
Sahne
Biskuit
Kompott
Biskuit
Vanillecreme
Marmelade
Nussboden

Da gerade die obersten Schichten schwer zu verstreichen sind, ist gerade für Anfänger*innen eine einfachere Version empfehlenswert, etwa so:

Sahne (viel)
Kompott (wenig)
Biskuit
Sahne (wenig)
Kompott (viel)
Biskuit
Vanillecreme
Marmelade
Nussboden

erdbeer-rhabarber-torte_u

Um den Nussboden spannt man einen Tortenring (alternativ den Ring einer Springform), darauf wird die Marmelade verstrichen, dann die noch leicht warme Puddingcreme. Obenauf kommt der erste Biskuit und ca. 2/3 des Kompotts, dann 1/4 der Sahne. Auf die Sahne wird der zweite Biskuitboden gelegt und der Rest des Kompotts (falls keines mehr zur Dekoration benutzt wird) und zum Schluss die Hälfte der Sahne – so dass noch ein Viertel zur Dekoration übrig bleibt. Die Torte nun für mindestens 3 Stunden, am besten über Nacht kalt stellen. Danach vorsichtig den Tortenring lösen, den Rand mit der restlichen Sahne bestreichen und mit Mandelblättchen, frischen Erdbeeren oder dem restlichen Kompott verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.