Gegrillter Spargel mit Grillkartoffeln und Kräuterbutter

Ein einfaches, aber raffiniertes Rezept zum Grillen!

gegrillter-spargel_u

Kräuterbutter

100g AlsanBio im Zimmer stehen lassen, bis sie etwas weich wird. Reichlich
frischen Schnittlauch und
frische Petersilie sowie
1/2-1 Knoblauchzehe, möglichst fein zerkleinert,
Salz und wenig
frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer gut unterrühren und durchziehen lassen. Wieder in den Kühlschrank stellen.

Tipp : im Frühjahr kann der Knoblauch auch durch Bärlauch ersetzt werden.

Für die Grillkartoffeln müssen lediglich

vorwiegend festkochende Kartoffen (vfk) mit dünner Schale gewaschen und in Alufolie verpackt werden – die glänzende Seite nach innen, damit die Folie weniger Wärme reflektiert. Sie kommen natürlich wie beim Lagerfeuer direkt in die Glut, nicht auf den Grill. Am besten eignen sich zum Grillen Drillinge/ Feldmäuse – sie nehmen dem Gemüse auf dem Grill nicht die Hitze weg und sind sehr schnell gar. Größere Kartoffeln unbedingt schon frühzeitig in die Asche legen, also sobald die Kohle brennt, nicht erst wenn sie weiß wird und das Gemüse auf den Grill kann, damit sie nicht erst gar sind, wenn der Spargel längst verbrannt ist.

Auch der Spargel ist schnell zubereitet : er muss lediglich geschält und mit

Rapsöl oder anderem hoch erhitzbarem neutralem Öl bestrichen werden. Nicht vorab salzen, da das Salz dem Spargel Wasser entziehen würde, sondern erst auf dem Teller salzen. Der Spargel gart auf dem Grill sehr schnell und sollte gut beobachtet werden. Bei zu starker Hitze verbrennt er leicht. Zwischendurch wenden.

Tipp: Spargelschalen nicht wegwerfen, sondern Suppe daraus bereiten – siehe Rezept « Spargelcremesuppe » .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.