Glasierte Kartoffeln und grüne Bohnen

Kartoffeln und Buschbohnen, glasiert mit einer Sauce aus Ahornsirup, Senf und Sojasauce. Klingt nach einer absurden Kombination und dementsprechend skeptisch war ich zunächst auch, das Ergebnis allerdings hat mich restlos überzeugt.Der Ahornsirup hinterlässt ein fantastisches Aroma und eine feine Süße, Senf und Sojasauce sorgen für den nötigen herzhaften Ausgleich. So entsteht ein warmes Aroma, ideal für die ersten kühlen Herbsttage. Dazu passt ein herbstlicher Salat. Kleiner portioniert eignet sich das Gericht auch sehr gut als Beilage für ein Festtags-Menü.

(„Maple-Mustard-Glazed Potatoes & String Beans“ aus Vegan with a Vengeance)

Für 3-4 Personen:

  • 1 kg kleinere Kartoffeln, geviertelt oder in Scheiben
  • 1/2 kg grüne Bohnen (frische Buschbohnen oder tiefgekühlte Prinzessbohnen), halbiert
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 3 EL Sojasauce (Shoyu oder Tamari)
  • 75 g Ahornsirup
  • 3 EL Dijonsenf
  • 2 EL Olivenöl

Die Kartoffeln in die gewünschte Form bringen und für 10 Minuten kochen. Ofen auf 200°C vorheizen. Kartoffeln, Bohnen und Zwiebeln in eine Auflaufform geben. Alle übrigen Zutaten zu einer cremigen Sauce verrühren und über das Gemüse geben. Gut vermischen und in den Ofen geben. Für ca. 50 Minuten backen, währenddessen hin und wieder (2-3 Mal) durchmischen.

Tipp: Wer die Kartoffeln knuspriger haben möchte, muss etwas mehr Zeit investieren. Hierfür die Kartoffeln und Bohnen roh in die Auflaufform geben und die Masse mit Alufolie bedecken. Nun 25 Minuten backen, anschließend mischen und die Hitze auf 175°C reduzieren. Nun weitere 50 Minuten backen, zwischendurch einmal durchmischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.