Iron Man

Hier ein leckeres, sehr gesundes, mal gänzlich anders belegtes Brötchen für eine kleine Zwischenmahlzeit, zum Abendessen oder gut verpackt fürs Büro. 

Für die Sauce je Brötchen
20-25g Misch-Nussmus (alternativ Mandel- oder Haselnussmus) nach und nach mit
15-25g Wasser verrühren (je nach gewünschter Konsistenz – zum Mitnehmen 15g Wasser auf 20g Mus nehmen, sonst knapp 1:1).
1 Rote Bete (geschält, ~200g) in feine Scheiben schneiden, je nach Größe evtl. halbieren. Mit
3 EL Wasser,
1 EL Rapsöl (oder einem anderen neutralen Pflanzenöl),
1/2 EL Aceto Balsamico sowie
1/2 TL Agavendicksaft (oder einer Prise Zucker),
Salz und
frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer kurz in einer kleinen Pfanne oder einem Topf mit Deckel garen, bis sie eine angenehme Konsistenz erreicht hat (nicht matschig, aber auch nicht mehr hart) und die Flüssigkeit fast gänzlich verdampft ist. Ein
Vollkorn- oder Körnerbrötchen halbieren, mit der Nusscreme bestreichen, mit gewaschenem und getrocknetem
Rucola belegen, Rote Bete-Scheiben darauf verteilen, salzen und pfeffern. Mit zerkleinerten
Walnüssen bestreuen. Nach Belieben eine weitere Schicht Rucola darauflegen und mit der zweiten Brötchenhälfte abschließen oder jede Hälfte einzeln servieren.

 

Tipps: Mischmus und andere Nussmuse sind z.B. im Reformhaus Mohring und im Naturkost Hall erhältlich. Sie können auch einfach pur als Brotbelag verwendet werden. Mit Wasser verdünnte Muse schmecken mir persönlich auf Broten aufgrund ihrer angenehm cremigen Konsistenz besser. Die Nusscreme hält sich gut kurze Zeit im Kühlschrank. Es können jedoch leider nicht große Mengen auf einmal hergestellt werden, da sie sonst verdirbt.

Mandelmus kann übrigens auch statt mit Wasser mit etwas Agavendicksaft verrührt werden, wodurch ein sehr schnell zubereiteter, sehr leckerer, gesunder süßer Nussaufstrich entsteht. Dieser hält sich sehr gut auch etwas länger im Kühlschrank, so dass gleich etwas größere Mengen angerührt werden können, wenn sauber gearbeitet wird.

Die restliche Rote Bete in einer Dose im Kühlschrank aufbewaren. Sie kann für weitere belegte Brote verwendet werden oder aber als Beilagensalat mit etwas Essig und Öl sowie evtl. noch sehr wenig sehr fein geschnittener Zwiebel und nach Belieben etwas Apfel als Salat zum Abendessen gereicht werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.