Marzipanlebkuchen

Nach diesem leckeren Rezept aus dem empfehlenswerten Büchlein „Von Christstollen bis Zimtstern: Vegane Weihnachtsbäckerei“ von Roland Rauter wurden wir am Weihnachtsstand 2017 häufig gefragt:

180 g Marzipan
180 g Rohrohrzucker
100 g fein geriebene Mandeln
100 g fein geriebene Walnüsse
80 g Mehl
60 g Orangeat
50 g Apfelmus
40 ml Mandeldrink
2 EL Lebkuchengewürz
7 g Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz
150 g dunkle Kuvertüre
100 g Marillen- oder Aprikosenmarmelade
ca. 20 Backoblaten mit einem Durchmesser von 50 mm
Marzipan, Zucker, Apfelmus und Mandeldrink glatt rühren.
Mehl, Mandeln, Walnüsse, Backpulver, Lebkuchengewürz und
fein gehacktes Orangeat mit dem Salz verrühren.
Aus der Masse ca. 20 gleich große Kugeln formen und diese auf
die Backoblaten drücken.
Die Lebkuchen im vorgeheizten Ofen bei ca. 170° C ca. 15 Minuten
backen und dann auskühlen lassen.
Die Marmelade glatt rühren und mit einem Pinsel auf die Lebkuchen
streichen. Danach die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen
und temperieren. Etwas Kuvertüre in einen Spritzbeutel füllen.
Die Lebkuchen mit der restlichen Kuvertüre glasieren. Einige
Schokoladenstreifen über die Lebkuchen ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.