Osterkranz

Ein leckerer Osterkranz, der eher schwer von der Konsistenz her ist.

 

250g Mehl,
½ P. Hefe,
70g weiße gemahlene Mandeln,
10g Lupinen- oder Sojamehl (1 EL),
40 Zucker,
1 Prise Salz und
1 Msp. Vanille vermengen.
175g Sojamilch und
40g Biskin spezial hinzugeben, gründlich kneten, bis sich eine schöne Teigkugel gebildet hat. Den Teig an einem warmen Ort ruhen lassen, bis er sich sichtlich vergrößert hat. Den Teig in drei Stücke teilen und zu langen Zöpfen ausrollen. Zwei Zöpfe in
Hagelzucker, einen in
Mandelsplittern wälzen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den ersten Hagelzuckerzopf mit dem einen Ende mittig ans eine Ende des Backpapieres legen, das Ende des Zopfes nach links legen. Das eine Ende des zweiten Hagelzuckerzopfes überlappend, aber in die andere Richtung, auf das mittig liegende Ende des ersten legen, das untere Ende nach rechts legen. Den Mandelsplitterzopf mit dem einen Ende auf die beiden anderen drücken, so dass alle miteinander verbunden sind, den Zopf mittig zwischen die anderen legen. Nun einen großen Zopf flechten, in dem immer der linke äußere, dann der rechte äußere, wieder der linke und so fort, in die Mitte gehoben wird. Zum Schluss die Enden aufeinander drücken, so dass auch sie verbunden sind. Vorsichtig aus dem Zopf einen Kranz formen und die beiden Enden miteinander verbinden. Hierfür eine nicht zu kleine Arbeitsfläche nutzen. Evtl. vorsichtig mit
Sojasahne bestreichen. Den Zopf evtl. nochmals kurz gehen lassen. Bei 175°C ~30 Minuten backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.