Ratatouille mit gebratener Polenta

Ratatouille ist ein bekanntes mediterranes Sommergericht, Hauptzutaten sind Tomaten, Paprika und Auberginen. Dazu passt wunderbar gebratene Polenta, eine schnellere Variante ist ganz einfach mit Reis und Kartoffeln möglich. 

Ratatouille mit gebratener Polenta (aus: „Vegan kochen für alle“ von Björn Moschinski)

 

Ratatouille
ergibt ca. 4 Portionen

  • 3 Paprika (gerne bunt)
  • 1 Aubergine
  • 2 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 6 Tomaten
  • Salz
  • 100ml Olivenöl
  • 40g Tomatenmark
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfeffer
  • 1 TL frischer Rosmarin
  • 1 EL frischer Thymian
  • 1 EL frischer Salbei

Nach Wunsch das Gemüse schälen oder nur gründlich waschen, die Paprika entkernen und alles in mundgerechte Stücke schneiden. Die Auberginenstücke salzen und für 10 Minuten auf Küchenpapier abtropfen lassen.

In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Zucchini darin anbraten. Die Paprika und zum Schluss die Aubergine in die Pfanne geben, das Gemüse dann für etwa 5 Minuten kräftig anbraten. Das Tomatenmark und die Tomaten dazu geben, mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und den frisch gehackten Kräutern würzen und ungefähr 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Polenta

  • 100g Alsan (oder andere Margarine)
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL frischer Salbei
  • 100ml Sojamilch
  • 200ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer
  • 200g Polenta
  • 4 EL Olivenöl

Alsan in einem Topf schmelzen, die Zwiebel würfeln und in der Margarine glasig dünsten, die Salbeiblätter hinzufügen, Sojamilch und Gemüsebrühe hinzugeben. Alles auf kochen und mit Salz und Pfeffer würzen. Ein Brett oder Backblech mit Frischhaltefolie oder Backpapier auslegen und bereit halten. Mit einem Schneebesen die Polenta langsam einrühren und unter ständigem Rühren für eine Minute aufkochen lassen. Anschließend die Masse auf das Brett bzw. Blech geben und ca. 2 cm hoch ausstreichen und auskühlen lassen.

Die erkaltete Polenta in Rauten, Quadrate oder Rechtecke schneiden und in dem Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.