Räuchertofu-Brot

Mit Sicherheit haben sich wieder viele vorgenommen, sich im neuen Jahr gesünder zu ernähren – das größte Problem dabei ist meist die Umsetzung bei der Arbeit. Daher hier zur Abwechsung mal wieder ein Rezept fürs Pausenbrot, das morgens schnell zubereitet ist, wenn der Tofu abends angebraten wurde.

2 Scheiben Vollkornbrot mit
veganer Remoulade* bestreichen, eine Scheibe mit
1 Salatblatt,
Räuchertofuscheiben,
Möhrenraspeln,
Rucola und einem weiteren
Salatblatt belegen. Wer mag, streut auf den Tofu noch etwas
Sesam.

Die zweite Brotscheibe oben auflegen – fertig!

Hinterher noch eine Orange und die guten Vorsätze sind optimal umgesetzt ;)!

* vegane Remoulade gibt es im Reformhaus Mohring

 

Tipps: Salat im Voraus waschen, gut trockenschleudern/ abtropfen lassen, in eine Plastiktüte geben, fest verschließen und im Kühlschrank (optimalerweise in einer Null-Grad-Zone) aufbewaren – das ist sowohl für Brotbelage als auch den schnellen Salat nach der Arbeit sehr praktisch!

Wenn etwas Sättigenderes für die Mittagspause benötigt wird, kann der Räuchertofu auch super durch Bratfilets von Taifun (erhältlich im Naturkost Hall und Reformhaus Mohring) ersetzt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.