Rosenkohl in Apfelsauce & zitronige Ofenkartoffeln

Die feine Apfelsoße rundet den Geschmack des frischen Rosenkohls sanft ab und passt so wunderbar zu den kross-herzhaften Ofenkartoffeln.

rosenkohl+kartoffeln_u

Apple Cider Brussel Sprouts (aus „Vegan Yum Yum“) und Lemony Roasted Potatoes (aus „Veganomicon“)

Rosenkohl in Apfelsauce:

  • 750g frischer Rosenkohl (oder TK, siehe Tipp)
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 240ml Apfelwein oder Apfelsaft (naturtrüb)
  • 4 EL Margarine (z.B. Alsan)
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Mehl

Den Rosenkohl putzen und halbieren. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rosenkohlhälften darin mit der Schnittstelle nach unten für 1 bis 2 Minuten braten, bis sie ein wenig Farbe abbekommen haben. Die Hitze reduzieren und den Apfelwein bzw. den Apfelsaft hinzugeben und die Pfanne zudecken. Für 4 Minuten kochen, bis der Rosenkohl etwas weich ist. Den Rosenkohl aus der Pfanne in eine Schüssel geben, dabei die Flüssigkeit in der Pfanne lassen. Die Hitze noch etwas verringern und die Margarine, Senf und Salz hinzufügen. Das Mehl hinzugeben, wenn die Margarine geschmolzen ist und die Sauce ein wenig abgekühlt ist. Gut verrühren und die Hitze ein wenig aufdrehen. Weiterrühren, bis die Sauce ein wenig angedickt ist, dann über den Rosenkohl geben und servieren.

Tipp: Wenn wir tiefgekühlten Rosenkohl verwenden, lassen wir diesen vorher in Salzwasser weich (aber noch bissfest) köcheln, braten die halbierten Rosenköhlchen in der Pfanne kurz an und geben sie dann zu der gesondert aufgesetzten Soße (wie oben beschrieben).

 

Zitronige Ofenkartoffeln:

  • 1,25kg Kartoffeln (festkochend)
  • 80ml Olivenöl
  • 6 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 120ml Zitronensaft
  • 240ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Oregano
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Tomatenmark
  • Schwarzer Pfeffer
  • Glatte Petersilie oder Oregano, gehackt

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden, die nicht dicker sein sollten, als 2cm. Olivenöl, Knoblauch, Zitronensaft, Gemüsebrühe, Oregano, Salz und Tomatenmark in eine Auflaufform geben und verrühren. Die Kartoffeln dazu geben, mit Pfeffer bestreuen und vermengen, bis die Kartoffeln mit der Sauce bedeckt sind. Einen Deckel oder Alufolie über die Form geben und im Ofen für 30 bis 35 Minuten backen, bis die Kartoffeln fast durch sind. Zwischendurch nach Bedarf umrühren.

Nun die Kartoffeln nochmals umrühren und ohne Deckel/Folie für weitere 15 bis 20 Minuten backen, bis der Großteil der Sauce verdampft ist. Mit der Petersilie oder dem Oregano bestreuen und servieren.

Tipp: Wer Strom sparen und die Umwelt schonen möchte, kann die Kartoffeln auch vorkochen, sie brauchen dann nur ca. 25 Minuten im Ofen, werden aber weniger kross.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.