Annes Weihnachtsmenü

Das Hauptgericht fügt sich sehr gut in übliche Weihnachtsessen ein und ist damit sowohl sehr gut für alle, die gemeinsam mit einer fleischliebenden Familie feiern, als auch alle, die gemeinsam vegan essen möchten ohne dabei auf die gewohnte Festlichkeit verzichten zu wollen, gut geeignet.

Zwei sehr angenehme Nebeneffekte des Menüs: seit ich vegan Weihnachten feiere, bin ich zwar sehr gut gesättigt, fühle mich jedoch nicht mehr den ganzen Abend überfüllt. Zudem ist das Essen sehr gut vorzubereiten, da es im Gegensatz zu echten Fleischgerichten nicht ewig garen und zartwerden muss, so dass ich Heiligabend keinen Kochstress habe.

Weiterlesen

Magenbrot-Rezept

Aufgrund der überwältigend großen Nachfrage hier nun das Rezept für das überaus beliebte Magenbrot von unserem Weihnachtsstand:

Plätzchen

Weitere Plätzchenrezepte findet ihr in unserem Weihnachtsrezepteheftchen.

Weiterlesen

Panna-Cotta-Pflaumentorte

Diese Torte hat sich mittlerweile (in der leicht abgewandelten Form, wie im Tipp beschrieben) zu einer meiner absoluten Lieblingstorten entwickelt: Sie ist cremig, sahnig und fruchtig, mit genau der richtigen Süße – einfach ein Traum!

pflaumentorte_u

Weiterlesen

Mini-Elisenlebkuchen

380g Mandeln, gerieben
5 Bittermandelöl, gerieben
100g Orangeat, fein gehackt
100g Zitronat, fein gehackt
Schale einer unbehandelten Zitrone
2 TL Weinsteinbackpulver
2 TL Lebkuchengewürz
1/4 TL gem. Nelken
3 EL fein gemahlene Leinsamen
140g Reis- oder Sojamilch
260g Agavendicksaft
Mandelblättchen zum Verzieren

Alles bis auf die Mandelblättchen zu einem Tief verkneten. Mit einem Messer auf kleine Oblaten streichen. Dabei das Messer immer wieder in ein Glas Wasser eintauchen. Noch mit Mandelblättchen verzieren und über Nacht trocknen lassen. Bei 160°C 20-25 Minuten backen.
Zur Abwechslung kann man die Lebkuchen noch mit einem Zuckerguss oder mit Kuvertüre überziehen.

(Rezept frei nach dem Buch von Angelika Eckstein – Vegane Weihnachtsbäckerei)

Florentiner

60g Alsan
50g Agavendicksaft oder Ahornsirup
100g brauner Zucker
1 EL Vanille
1/8l Hafersahne

Zusammen erhitzen, bis alles gelöst ist.

140g Mandeln
100g Haselnüsse, gerieben
80g Cranberries
40g Zitronat, stark zerkleinert
40g Orangeat, stark zerkleinert

…unterheben und vermischen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech mit einem Teelöffel Häufchen setzen und flach drücken. Bei 200°C ca. 8 Min backen, bis der Rand leicht bräunt.
Nach dem Abkühlen die Unterseite mit 250g geschmolzener veganer Kuvertüre oder Blockschokolade bestreichen.

Walnussplätzchen mit Kardamom

300g Mehl,
150g Stärke,
180g gemahlene Walnüsse,
200g Zucker,
1 Prise Salz und
1 Msp. Kardamom vermischen.

200g Alsan in Stücken dazugeben, mit den Händen mit dem Mehl verkneten.
6 EL kaltes Wasser unterkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen. Zwischen zwei Backpapieren etwa ½ cm-dick ausrollen, Kleeblätter ausstechen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit
Sojamilch bestreichen. Nach Belieben mit zerkleinerten
Walnüssen bestreuen.