Tahini Lemon Rice & Beans

Dieses einfache Gericht passt perfekt zu den kalten Temperaturen draussen. Je nach Reissorte steht die fertige Mahlzeit schon in 20 bis 30 Minuten auf dem Tisch! 

Die Sauce ist pur ziemlich stark, in Kombination mit den restlichen Zutaten allerdings genau richtig!

Seitan ist übrigens ein Produkt aus Weißeneiweiß, das aufgrund seiner fleischähnlichen Konsistenz auch gerne als Fleischalternative genutzt wird. Ähnlich wie Tofu ist Seitan allerdings nicht einfach ein Fleischersatz, sondern ein eigenständiges asiatisches Lebensmittel mit langer Tradition. Erhältlich ist er im Bioladen und im Reformhaus.

tahini-lemon-rice-beans_u

Tahini Lemon Rice & Beans (aus „Vegan Yum Yum“ von Lauren Ulm)

  • 250g Reis
  • 2el Rapsöl
  • 1 Handvoll Grünkohl, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 1 Dose weiße Bohnen/ Kidneybohnen, abgetropft
  • 1 Packung Seitan (Bioladen oder Reformhaus), in Streifen geschnitten
  • 1 Karotte, gerieben
Für die Tahin-Zitronen Soße:
  • 60ml Sojasoße
  • 60ml Tahin (Sesammus, gibt es in der Asia-Abteilung oder im Bioladen)
  • 2el Zitronensaft
  • 2el Weißweinessig
  • 2el Worcestershire Soße (Gibt es meist in der Asia-Abteilung. Vorsicht: Manche enthalten Fisch!)
  • 2el Wasser
  • 2el Olivenöl

Zu Beginn den Reis nach Packungsanleitung kochen. Für die Tahin-Zitronen Soße alle Zutaten kräftig verrühren und zur Seite stellen.

Den Grünkohl im Öl andünsten, sobald der Kohl weich wird die Bohnen und den Seitan zugeben und alles gut erhitzen. Anschließend die Soße in die Pfanne geben und untermengen. Die Herdplatte kann ausgeschaltet werden aber die Pfanne sollte abgedeckt werden, bis der Reis fertig ist.

Abschließend alles zusammen mit dem Reis und der geriebenen Karotte in einer Schüssel vermengen und warm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.